Ärzte Zeitung, 16.12.2010

Viel Humor, ein großes Herz und ein unbestechlicher Blick

Viel Humor, ein großes Herz und ein unbestechlicher Blick

"Warum liest Du ein Buch, das Dein Leben erzählt, das ist doch langweilig", wurde ich kürzlich gefragt. Selten hat mich eine Frage so erstaunt. Denn ich dachte immer, jeder Mensch ist begeistert, wenn ein anderer etwas so beschreibt, wie man es selbst erlebt hat, aber nie in diesen treffenden Worten ausdrücken könnte. Genau so ist es mir mit Petra Reskis Buch ergangen. Reski stammt, wie ich, aus einer Arbeiterfamilie im Ruhrgebiet. Sie beschreibt die 60er bis 80er Jahre genau so, wie sie waren. Aber noch eindrucksvoller ist, wie sie Menschen porträtiert. Dabei ist ihr Blick trotz der Nähe zu den Personen glasklar. Liebenswürdige Eigenschaften entgehen ihr ebenso wenig wie skurrile oder unangenehme. Diese Ehrlichkeit zeichnet das Buch aus. Wer Familiengeschichten und das Ruhrgebiet mag, dem ist dieses Buch wärmstens zu empfehlen. Christiane Badenberg

Petra Reski: Meine Mutter und ich, List Verlag, Berlin, 224 Seiten, 7,95 Euro

Lesen Sie dazu auch:
Bücher fürs Fest: Unsere Last-Minute-Tipps

Topics
Schlagworte
Buchtipp (259)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »