Ärzte Zeitung, 09.09.2011

Orthopädie

Erkrankungen der Lendenwirbelsäule

Erkrankungen der Lendenwirbelsäule

Ewa 80 Prozent der Bevölkerung haben irgendwann in ihrem Leben Rückenschmerzen, besonders an der Lendenwirbelsäule. Das Buch "Praxis LWS-Erkrankungen" bietet Ärzten konkrete Entscheidungshilfen: Denn darin finden sie Vor- und Nachteile operativer und konservativer Therapien und erhalten darüber hinaus Vorschläge zur diagnosebezogenen Therapie und zur anschließenden Nachsorge.

In dem Kompendium werden zunächst anatomische, physiologische und pathologische Grundlagen erläutert, dann gibt es ein Kapitel zu dem wichtigen Thema "Begutachtung" und einen Serviceteil mit Adressen und Ideen, die für den Alltag nützlich sind.

Durch die Stufendiagnostik und -therapie, jeweils abgestimmt auf die herausgearbeiteten Differentialdiagnosen, bekommt das Buch einen hohen Praxisbezug.

Eckardt, Anke (Hrsg.): Praxis LWSErkrankungen - Diagnose und Therapie, 1st Edition, 2011, XX, 454 S., 290 Abbildungen in Farbe. Geb., 99,95 Euro, ISBN 978-3-540-88505-4

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »