Ärzte Zeitung, 09.09.2011

Orthopädie

Erkrankungen der Lendenwirbelsäule

Erkrankungen der Lendenwirbelsäule

Ewa 80 Prozent der Bevölkerung haben irgendwann in ihrem Leben Rückenschmerzen, besonders an der Lendenwirbelsäule. Das Buch "Praxis LWS-Erkrankungen" bietet Ärzten konkrete Entscheidungshilfen: Denn darin finden sie Vor- und Nachteile operativer und konservativer Therapien und erhalten darüber hinaus Vorschläge zur diagnosebezogenen Therapie und zur anschließenden Nachsorge.

In dem Kompendium werden zunächst anatomische, physiologische und pathologische Grundlagen erläutert, dann gibt es ein Kapitel zu dem wichtigen Thema "Begutachtung" und einen Serviceteil mit Adressen und Ideen, die für den Alltag nützlich sind.

Durch die Stufendiagnostik und -therapie, jeweils abgestimmt auf die herausgearbeiteten Differentialdiagnosen, bekommt das Buch einen hohen Praxisbezug.

Eckardt, Anke (Hrsg.): Praxis LWSErkrankungen - Diagnose und Therapie, 1st Edition, 2011, XX, 454 S., 290 Abbildungen in Farbe. Geb., 99,95 Euro, ISBN 978-3-540-88505-4

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »