Ärzte Zeitung, 16.12.2011

Roman

Dämonen in den Gassen Barcelonas

Dämonen in den Gassen Barcelonas

"Der Schatten des Windes" und "Das Spiel des Engels" waren Bestseller. Jetzt wurde vom spanischen Erfolgsautor Carlos Ruiz Zafón erstmals ein Roman übersetzt, den er schon vor seinen beiden Erfolgsbüchern geschrieben hat.

Marina - ein Buch, das mit einer geheimnisvoll düsteren Geschichte in die Altstadt Barcelonas des 19. Jahrhunderts führt.

Die Protagonisten Oskar und Maria stoßen dabei auf unheimliche Ereignisse. Schaurige Ruinen, dämonische Gestalten und lebende Marionetten, fern jeder Wirklichkeit, nehmen mich gefangen.

Bis zu diesem Roman hätte ich es nicht für möglich gehalten, dass solch eine bizarre Geschichte mich begeistern könnte.

Ich war von dieser Märchenwelt so fasziniert, dass ich das Buch nicht mehr weglegen konnte. Anne Leber

Carlos Ruiz Zafón: Marina. Fischer Verlag, Frankfurt, September 2011. 352 Seiten, 19,95 Euro, ISBN: 9783100954015.

Topics
Schlagworte
Buchtipp (259)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »