Ärzte Zeitung, 29.01.2004

EU-Zulassung für Lipidmodulator

DARMSTADT (eb). Wie die Merck KGaA in Darmstadt mitteilt, ist das dezentrale Europäische Zulassungsverfahren für Niaspan™ (Wirkstoff Nikotinsäure) jetzt erfolgreich abgeschlossen worden.

Das neue Präparat zur Behandlung bei krankhaft veränderten Blutfettwerten muß durch die Retardformulierung nur einmal täglich eingenommen werden. Es ist zugelassen in Kombination mit Statinen und in Ergänzung zu einer Ernährungsumstellung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Münchner lernen Zivilcourage

In einem Kurs der Polizei lernen Bürger, wie sie mit Zivilcourage in schwierigen Situationen einschreiten – und sich dabei schützen. mehr »

Zahl importierter Malaria-Erkrankungen stark gestiegen

In den letzten Jahren ist die Zahl der Malaria-Erkrankungen in Deutschland deutlich gestiegen. Die unspezifische Symptomatik führt immer wieder zu potenziell lebensbedrohlichen Fehldiagnosen. mehr »

BGH befreit Durchgangsärzte von Haftung

Für die Folgen eines Fehlers bei der Diagnose und auch der Erstversorgung durch einen D-Arzt haftet nicht der Arzt, sondern die Unfallversicherung. Das hat nun der Bundesgerichtshof klargestellt. mehr »