Ärzte Zeitung, 04.02.2004

Nematoden im Tiefkühlfisch

FRANKFURT/MAIN (dpa). In drei von 16 Sorten Tiefkühlfisch haben von der Zeitschrift "Ökotest" beauftragte Experten Rückstände von Fadenwürmern gefunden.

Im Produkt einer Firma (Aldi Nord) seien sogar 10 Nematoden pro 400 Gramm Fisch festgestellt worden, berichtete die in Frankfurt/Main erscheinende Zeitschrift in ihrer neuen Ausgabe. Nematoden befallen vor allem den Magen-Darm-Trakt von Seefischen.

Gesundheitsgefahr besteht durch Würmer in Tiefkühlkost nicht, da diese durch das Gefrieren abgetötet werden. Von den untersuchten Sorten wurde das Produkt eines Anbieters (Lidl) als sehr gut benotet. 13 Anbieter erhielten die Note gut, einer befriedigend und einer ausreichend.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »