Ärzte Zeitung, 18.03.2004

Pestizide in Früh-Erdbeeren

HAMBURG (dpa). Experten von Greenpeace halten den Verzehr von Früh-Erdbeeren für bedenklich. Von 22 Proben hätten bei einer Untersuchung zwei Drittel Rückstände von bis zu fünf Pestiziden aufgewiesen. Zwei importierte Proben hätten die Grenzwerte überschritten und gar nicht verkauft werden dürfen.

"Erdbeeren sollte man nur kaufen, wenn sie bei uns reif sind", heißt es in dem Bericht der Umweltorganisation.

Weitere Informationen zur Greenpeace-Untersuchung im Internet: www.greenpeace.de/einkaufsnetz

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »