Ärzte Zeitung, 03.05.2004

Bundesweiter Aktionstag zu Cholesterin

MÜNCHEN (eb). Am 26. Juni findet zum zweiten Mal der Tag des Cholesterins statt. Ziel der Aktion ist es, durch bundesweite Cholesterin-Meßaktionen das Bewußtsein über die Gefahren hoher Cholesterinspiegel im Blut zu schärfen.

Initiator der Aktion ist die Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihrer Folgeerkrankungen DGFF (Lipid-Liga). Kliniken, Praxen, Apotheken, Krankenkassen und betriebsärztliche Stellen in Deutschland sind aufgefordert, an dem Aktionstag teilzunehmen.

Dabei sollen auch Kinder und Jugendliche über zehn Jahre untersucht werden, wie die Lipid-Liga mitteilt. So könne eine mögliche familiäre Hypercholesterinämie frühzeitig entdeckt und der Entwicklung einer Atherosklerose rechtzeitig vorgebeugt werden.

Informationsmaterial stellt die DGFF online unter www.lipid-liga.de zur Verfügung. Teilnehmende Apotheken können sich dort auch eintragen sowie zusätzlich Poster und Flyer bestellen.

Weitere Informationen bei der DGFF, Tel.: 0 89 / 7 19 10 01

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »