Ärzte Zeitung, 26.05.2004

Muskelschwäche durch Lakritz

PONTEFRACT (ug). Zuviel Lakritz ist sehr ungesund. Eine 56jährige Frau wurde mit extremer Muskelschwäche ins Krankenhaus in Pontefract in Großbritannien eingeliefert. Ihr Leben war in Gefahr. "Sie hatte täglich ein Päckchen Lakritz gegessen, etwa 200 Gramm", sagte Dr. Raja Hussain im Gespräch mit BBC online.

Mit Lakritz habe sie ihre Obstipation bekämpfen wollen. "Ihr Kaliumspiegel war gefährlich niedrig. Sie hatte außerdem hohen Blutdruck."

Nach vier Tagen war der Kaliumspiegel normalisiert, und die Frau konnte wieder gehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »