Ärzte Zeitung, 02.07.2004

Warnung vor Säuglingsnahrung aus Ziegenmilch

MÜNCHEN/BERLIN (ras). Ernährungsexperten der Deutschen Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin (DGKJ) warnen vor dem Einsatz von Säuglingsnahrung auf Ziegenmilchbasis.

Hintergrund dieser Warnung ist das Ziegenmilchprodukt "Bambinchen", das derzeit in ärztlichen Praxen als Säuglingsnahrung bei Kuh- und Sojamilch-Allergie intensiv beworben wird.

In einer Presseinformation erinnert die Ernährungskommission der DGKJ die Ärzte daran, daß Säuglingsnahrungsprodukte auf Ziegenmilchbasis nicht den EU-Anforderungen für Säuglingsnahrung entsprechen und daher auch nicht als solche angeboten werden dürfen.

Zudem seien Ziegenmilchprodukte auch nicht zur Allergieprävention geeignet. Verläßliche Studien, die die Effektivität und Sicherheit der Produkte untermauern könnten, lägen derzeit nicht vor.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Turbo für die richtige Blutfett-Mischung

Die kardiovaskulären Effekte einer mediterranen Ernährungsweise könnten (auch) über eine Modifikation des HDL-Cholesterins vermittelt werden. Zumindest deutet eine Analyse in diese Richtung. mehr »

Pillenrezept bleibt abrechenbar

Wiederholungsrezepte sind im EBM eher ein Minusgeschäft. Meist sind sie mit der Versichertenpauschale abgedeckt. Das gilt aber nicht bei der Rezeptierung von Kontrazeptiva. mehr »

Kassen fahren 2016 bessere Finanzergebnisse ein

Das Plus bei Ersatzkassen fällt geringer aus als erwartet, Innungskrankenkassen bleiben weiter im Minus. mehr »