Ärzte Zeitung, 06.08.2004

Ω-3-Produkt aus Algen

Nahrungsergänzung mit Omega-3-Fettsäuren im Handel

BERLIN (eb). Ein neues Nahrungsergänzungsmittel mit Omega-3-Fettsäuren (Docosahexaensäure, DHA) ist nun im Handel. Die DHA in dem als Ameu® Alge erhältlichen Produkt des Unternehmens Lichtwer aus Berlin stammt nicht aus Fischöl, sondern aus der Mikroalge Ulkenia.

Die Algen werden umwelt- und resourcenschonend in Fermentern produziert. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren wie DHA wirken positiv auf Zellmembranen. Je höher der Anteil ungesättigter Fettsäuren, desto beweglicher und belastbarer werden die Membranen. Zudem wirkt DHA vasodilatatorisch. Die "Ärzte Zeitung" wird weiter dazu berichten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »