Ärzte Zeitung, 15.11.2004

KOMMENTAR

Anti-Aging im falschen Sinn

Von Peter Overbeck

Wer sich mit viel Obst und Gemüse vitaminreich ernährt, muß sich wegen der jetzt bekannt gewordenen Metaanalyse kontrollierter Studien, nach der die hochdosierte Vitamin-E-Supplementierung mehr schadet als nützt, keine Sorgen machen. Denn die Vitamin-Mengen, um die es dabei geht, sind über die Nahrungsaufnahme dem Körper beim besten Willen nicht zuzuführen.

Wer jedoch wider alle Fakten noch immer glaubt, seinen Körper durch ein tägliches Vitamin-E-Bombardement per Supplement langfristig fit erhalten und vor Schäden bewahren zu können, dem sollten die neuen Daten zu denken geben.

Gegen diese Daten werden notorische Anhänger der angeblich so segensreichen Vitamin-Ergänzung sicher Einwände finden. Zugegeben, die meisten der an den analysierten Studien beteiligten Personen hatten bereits manifeste Erkrankungen. Streng genommen muß deshalb als ungeklärt gelten, ob auch bei Gesunden, die mit Vitamin-Pillen vorbeugen wollen, die Vitamin-E-Dosis mit der Sterblichkeitsrate korreliert ist.

Diese Ungewißheit ist aber sicher kein gutes Argument, mit dem sich die Nahrungsergänzung mit hochdosiertem Vitamin E weiter bedenkenlos empfehlen läßt.

Lesen Sie dazu auch:
Vitamin E in hoher Dosierung erhöht die Sterblichkeitsrate

Topics
Schlagworte
Ernährung (3341)
Personen
Peter Overbeck (420)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »