Ärzte Zeitung, 24.02.2005

Lipidsenkung bei Stenosen der Aortenklappen?

HAAR (eb). Kann die duale Cholesterinhemmung mit Ezetimib und Simvastatin bei Aortenklappenstenose die Progression aufhalten? Und wird dabei die Rate kardiovaskulärer Ereignisse vermindert? Dies wird jetzt in einer großen Endpunktstudie, der SEAS (Simvastatin and Ezetimibe in Aortic Stenosis)-Studie mit Patienten mit Hypercholesterinämie untersucht, teilen die Unternehmen MSD und Essex Pharma mit.

Hintergrund: Degenerative Aortenklappenstenosen haben Gemeinsamkeiten mit der Atherosklerose, bei der eine intensive LDL-Senkung Standard ist. Und die Patienten haben ein erhöhtes Risiko für kardiovaskuläre Komplikationen. Letzte Konsequenz ist häufig eine Operation, bei der die Herzklappe ersetzt wird. Erste Ergebnisse der Studie werden in etwa vier bis fünf Jahren vorliegen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »