Ärzte Zeitung, 03.03.2005

Vitamindoping statt Fettbomben

BERLIN (dpa). Vitamindoping statt Fettbomben: Bei Berlins schnellen Essern werden sogenannte Health-Food-Imbisse immer beliebter.

Unter Aushängeschildern wie "Good for you" bieten die selbst ernannten "Gesundküchen" Fast Food ohne viel Fett und Kalorien. Auch Aromastoffe, Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe dürfen nicht in den Topf.

Schnellen Genuß mit gutem Gewissen suchen darüber hinaus die Kunden von Saftbars wie dem "Grasshopper", den die Schauspielerin Esther Schweins eröffnet hatte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Turbo für die richtige Blutfett-Mischung

Die kardiovaskulären Effekte einer mediterranen Ernährungsweise könnten (auch) über eine Modifikation des HDL-Cholesterins vermittelt werden. Zumindest deutet eine Analyse in diese Richtung. mehr »

Pillenrezept bleibt abrechenbar

Wiederholungsrezepte sind im EBM eher ein Minusgeschäft. Meist sind sie mit der Versichertenpauschale abgedeckt. Das gilt aber nicht bei der Rezeptierung von Kontrazeptiva. mehr »

Diese 14 neuen Zulassungen helfen Patienten

Die Zulassung neuer Orphan Drugs hat sich in den vergangenen Jahren auf hohem Niveau stabilisiert. Allein in den vergangenen beiden Jahren wurden jeweils 14 neue Arzneien zugelassen mehr »