Ärzte Zeitung, 07.03.2006

Kakao-Genießer leben länger und gesünder

BILTHOVEN (mut). Wer viel Kakao-haltige Produkte konsumiert, lebt länger und gesünder als Menschen, die darauf weitgehend verzichten, hat eine Studie mit 470 älteren Männern ergeben (Arch Intern Med 166, 2006, 411).

Die Männer waren zu Beginn der Studie über 70 Jahre und wurden 15 Jahre lang beobachtet und entsprechend ihres Kakao-Konsums in drei Gruppen eingeteilt: starker Konsum (mehr als 2,3 g Kakao pro Tag), mittlerer Konsum (0,4 bis 2,3 g/Tag), geringer Konsum (unter 0,4 g/Tag).

Bei Männern mit dem höchsten Kakao-Konsum war der systolische Blutdruck im Schnitt um 3,7 mmHg niedriger und der diastolische um 2,1 mmHg niedriger als bei Kakao-Verächtern. Andere kardiovaskuläre Risikofaktoren wie LDL-Wert, Rauchen und BMI waren jedoch ähnlich.

Nach 15 Jahren lebten noch nur 24 Prozent Kakao-Abstinenzler, 32 Prozent der Personen mit mittlerem, und immerhin noch 43 Prozent der Personen mit hohem Kakao-Konsum. Kakao enthält viel herzschützende Flavonoide.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »