Ärzte Zeitung, 12.04.2006

Bremsen Obst und Gemüse die Hautalterung?

HEIDELBERG (dpa). Wer regelmäßig Obst und Gemüse ißt, tut etwas für seine Haut. Denn die Früchte enthalten viel Antioxidantien, und Menschen mit einem hohen Anteil dieser Radikalfänger in der Haut haben weniger Falten.

Das berichten Professor Jürgen Lademann und Kollegen von der Charité Berlin ("Hautarzt" 57, 2006, 286). Bei Vegetariern ließen sich im Schnitt mehr Antioxidantien nachweisen als bei anderen Menschen. Eine Überdosis an Antioxidantien könne jedoch die Bildung von Radikalen verstärken, warnen die Forscher. Durch den Verzehr von Obst und Gemüse sei das aber fast unmöglich.

Vorzeitige Hautalterung und als Spätfolge sogar für Hautkrebs würden durch freie Radikale ausgelöst; Antioxidantien aus Obst und Gemüse könnten dem vorbeugen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »