Ärzte Zeitung, 13.09.2006

Grüner Tee ist gut fürs Herz

TOKOHU (hub). Wer grünen Tee genießt, lebt länger. Das haben Forscher der Uni Tokohu in Japan herausgefunden (JAMA 296, 2006, 1255).

Dazu hatten die Forscher Daten von 40 530 Japanern im Alter von 40 bis 79 Jahren aus einem Zeitraum von elf Jahren ausgewertet. 4209 Personen starben, davon 892 an kardiovaskulären Erkrankungen und 1134 an Krebs.

Die Gesamtsterberate war umso geringer, je mehr grüner Tee konsumiert wurde. Die Sterberate an kardiovaskulären Ereignissen war durch Teekonsum geringer, nicht jedoch die an Krebserkrankungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »