Ärzte Zeitung, 01.03.2007

Schlechte Daten für Vitaminpillen

KOPENHAGEN (mut). Vitaminpillen haben hat offenbar weniger Vorteile als gedacht. Präparate mit Vitamin A, Vitamin E und Beta-Karotin verkürzen möglicherweise sogar das Leben.

In einer Meta-Analyse von 68 kontrollierten Studien mit über 230 000 Teilnehmern war die Sterberate bei Menschen, die solche Substanzen einnahmen, im Laufe der Studien signifikant um vier bis 16 Prozent erhöht (JAMA 297, 2007, 842).

Topics
Schlagworte
Ernährung (3341)
Wirkstoffe
Retinol (65)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »