Ärzte Zeitung, 18.07.2007

Danone-Preis für Forschungen zu Fettgewebe

PARIS (eb). Der mit 120 000 Euro dotierte Danone International Prize for Nutrition geht an Professor Jeffrey Friedman in New York. Friedman wird damit für seine Arbeiten zur endokrinen Funktion von Fettgewebe geehrt.

Mit der Entdeckung des Hormons Leptin ist es Friedman gelungen, den Anteil der Genetik an der Steuerung von Gewicht und Appetit nachzuweisen, teilt das Institut Danone mit.

So produziert Fettgewebe Leptin, welches Ernährungsinformationen an den Hypothalamus weitergibt. Ein hoher Körperfettanteil führt zu einem erhöhten Leptinspiegel, der wiederum den Hunger dämpft. Mutationen im Leptin-Gen können zu krankhafter Fettsucht und fast unstillbarem Appetit führen.

Der Danone International Prize for Nutrition wird vom Institut Danone alle zwei Jahre vergeben. Er geht an einen Forscher oder eine Arbeitsgruppe mit neuen Ansätzen in der Grundlagen- oder angewandten Forschung zur Ernährung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »