Ärzte Zeitung, 16.10.2007

Schwefel im Knoblauch ist offenbar gesund

BIRMINGHAM (dpa). US-Forscher haben jetzt eine Erklärung für mögliche Heilwirkungen von Knoblauch. Demnach werden Inhaltsstoffe des Zwiebelgewächses von Erythrozyten in Schwefelwasserstoff verwandelt. Schwefelwasserstoff entspannt die Blutgefäße und verbessert dadurch die Blutzirkulation, wie Dr. Gloria Benavides und ihre Kollegen aus Birmingham berichten (PNAS online).

Das Benavides-Team gab Spuren von Knoblauchsaft zu Erythrozyten. Diese sonderten sofort den Botenstoff Schwefelwasserstoff ab. Der Umwandlungsprozess spielte sich hauptsächlich in der Membran der roten Blutzellen ab.

Topics
Schlagworte
Ernährung (3341)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »