Ärzte Zeitung, 08.04.2008

Schutz der Brust durch Eier?

PARK RIDGE (hub). Der Genuss Cholin-reicher Lebensmittel wie Eiern, Vollmilch und Fleisch kann das Risiko an Brustkrebs zu erkranken senken. Diesen Schluss lässt zumindest eine Fallkontroll-Studie mit über 3000 Frauen zu. Jene Frauen in dem Fünftel mit der höchsten Cholin-Aufnahme (mehr als 450 mg) hatten eine 24 Prozent niedrigere Brustkrebsrate als jene Frauen mit dem geringsten Cholinkonsum (unter 200 mg).

Cholin ist ubiquitär verbreitet und im Körper etwa am Stoffewechsel von Aminosäuren beteiligt. Es ist ein Strukturelement des Lecithins. Eigelb, Fleisch, Leber, aber auch Weizen- oder Sojakeime sind reich an der Substanz. Empfohlen ist die tägliche Aufnahme von etwa 500 bis 1000 mg. Der Cholingehalt eines Hühnereis etwa beträgt 125 mg. Alkohol kann die Cholinentleerung im Körper fördern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »