Ärzte Zeitung, 21.04.2008

Arme protestieren gegen hohe Preise von Lebensmitteln

NEU-ISENBURG (dpa). Ägypten, Haiti, Mexiko, Honduras, Indonesien - die Menschen in armen Ländern protestieren gegen hohe Preise von Grundnahrungsmitteln. Gegen die Massenproteste in Honduras wurde die Armee mobilisiert.

Auch deutsche Politiker beschäftigen sich mit dem Problem. Bundesminister Horst Seehofer (CSU) kritisierte die Nahrungs- und Futtermittelindustrie. "Denen geht es in erster Linie doch um eine Gewinnmaximierung und nicht um die Versorgung der Menschen", sagte Seehofer in "Bild am Sonntag."

Zugleich verteidigte Seehofer die Nutzung von Bioenergie aus Gründen des Klimaschutzes. Für Biosprit dürfe allerdings kein Regenwald vernichtet werden, eine EU-Regelung müsse her. Seehofer schlug vor, dass EU-weit die Anrechnung von Biosprit auf die Kraftstoffquote nur dann zulässig sein solle, wenn die Rohstoffe für den Biosprit nicht aus gerodeten Urwäldern stammten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »