Ärzte Zeitung online, 12.08.2009

Kunde entdeckt giftige Pflanze in Supermarkt-Salat

HAMBURG (dpa). In einer Packung Rucola-Salat hat ein Kunde der Discounter-Kette Plus in Hannover nach Medienberichten einzelne Stängel einer giftigen Pflanze entdeckt. Das Gemeine Greiskraut könne in größeren Mengen mitunter gefährliche Leberschädigungen hervorrufen, schrieb "Spiegel Online" am Dienstag.

Nach Angaben von Plus-Sprecherin Christina Stylianou sei die betroffene Charge komplett aus dem Sortiment genommen worden, um jedes Risiko auszuschließen. Der Lieferant des Salats sei kontaktiert und um eine stärkere Kontrolle der Lebensmittel gebeten worden.

Der fachkundige Käufer hatte nach dem Bericht die gefährlichen Blätter erkannt und sicherheitshalber sämtliche Packungen in der Filiale des Discounters Plus aufgekauft. Anschließend schickte er die fünf Proben an das Pharmazeutische Institut der Universität Bonn. Nach Angaben des Instituts seien in den Proben bis zu 2500 Mikrogramm Gift aus dem Kraut entdeckt worden. Der gesetzliche Grenzwert liege bei einem Mikrogramm.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »