Ärzte Zeitung online, 17.09.2009

Tiefkühlkost bei Deutschen weiter beliebt

KÖLN (dpa). Der Heißhunger auf Tiefkühlkost ist ungebrochen: Jeder Haushalt werde in diesem Jahr im Durchschnitt gut 81 Kilogramm Tiefkühlkost verzehren, prognostizierte das Deutsche Tiefkühlinstitut (dti) am Donnerstag. Im ersten Halbjahr gab es ein Absatzplus von 1,5 Prozent. 2008 waren 80,5 Kilogramm Tiefkühlkost pro Haushalt verspeist worden.

Gemüse und Pizza führen dabei die Beliebtheitsskala laut dti an. In rund zwei Dritteln aller Haushalte kommen mindestens einmal im Monat Tiefkühl-Gemüse oder Pizza auf den Tisch. Fisch komme in deutschen Haushalten überwiegend aus der Tiefkühlung auf den Teller.

Topics
Schlagworte
Ernährung (3340)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »