Ärzte Zeitung, 19.10.2009

Warnung vor Insektiziden in türkischen Birnen

STUTTGART (dpa). Das Landwirtschaftsministerium in Stuttgart hat vor dem Verzehr von Birnen aus der Türkei gewarnt. Es seien gefährliche Konzentrationen des in der EU verbotenen Pflanzenschutzmittels Amitraz in den Früchten entdeckt worden, teilte das Ministerium am Montag in Stuttgart mit.

Es handele sich um ein bundesweites Problem. Über das europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel seien auch die anderen Bundesländern informiert worden. Die baden-württembergische Lebensmittelüberwachung habe in allen acht untersuchten Proben Rückstände gefunden, die erheblich über dem Grenzwert von 0,01 Milligramm pro Kilogramm lagen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bis später, Baby!

Mit Social Freezing, dem vorsorglichen Einfrieren unbefruchteter Eizellen, lässt sich die biologische Uhr der Frau anhalten. Eine Baby-Garantie ist die Methode allerdings nicht. mehr »

EBM-Ziffern für die Videosprechstunde stehen

Noch vor Ablauf der Frist aus dem E-Health-Gesetz können Vertragsärzte zwei neue EBM-Ziffern für Videokontakte abrechnen – allerdings nur für sechs Indikationen. mehr »

Mediziner klärt Alkohol-Mythen auf

Bier auf Wein, das lass‘ sein. Was ist dran an den Volksweisheiten über Alkoholgenuss? Ein paar Nachfragen zur Karnevalszeit. mehr »