Ärzte Zeitung, 30.11.2010

Alpha-Carotin: Inverse Beziehung zur Mortalität

ATLANTA (ob). Hohe Alpha-Carotin-Serumspiegel sind mit einem niedrigeren Sterberisiko assoziiert. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher bei einer Analyse von Daten der US-Beobachtungsstudie NHANES. Alpha-Carotin ist als antioxidativer Pflanzenfarbstoff in Gemüsen und Früchten enthalten.

Wie die Auswertung der in einem sechsjährigen Zeitraum erhobenen Daten von 15 318 Personen ergab, waren hohe Alpha-Carotin-Spiegel sowohl mit einer niedrigeren Gesamtsterberate als auch mit einer niedrigeren kardiovaskulär oder durch Krebserkrankungen bedingten Mortalität assoziiert. (Arch Intern Med. online)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »