Ärzte Zeitung, 20.06.2012

Studie über Mangelernährung ausgezeichnet

ERLANGEN (eb). Für eine Studie zur individuellen Ernährungstherapie hat das Unternehmen Nutricia an Juliane Drommer aus Dresden den mit 5.000 Euro dotierten Dr.-Werner-Fekl-Förderpreis verliehen.

Für diese Therapie wird der Stand der Mangelernährung erfasst, ein individueller Speiseplan erstellt und auf angereicherte Mahlzeiten, Zwischensnacks und Trinknahrung gesetzt.

Bei den so Behandelten besserten sich Ernährungsstatus und Lebensqualität. Sie benötigten weniger Antibiotika-Therapien und kamen seltener in die Klinik als Patienten mit Standardbetreuung. Ein zusätzlicher Aufwand sei nicht nötig.

Topics
Schlagworte
Ernährung (3341)
Organisationen
Nutricia (30)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »