Ärzte Zeitung, 21.08.2012

Aktion

Protest gegen Limonaden an Schulen

BERLIN (eb). Die Grünen und diabetesDE fordern ein Verkaufsverbot zuckerhaltiger Getränke an Schulen.

Professor Thomas Danne sowie Renate Künast und Heiko Thomas von den Grünen planen dazu eine Protestaktion: Sie wollen am Dienstag (21. August) zwei Schubkarren mit der Zucker-Menge auf den Hof einer Berliner Grundschule kippen, die Kinder und Jugendliche jährlich über Limonaden zu sich nehmen.

Gleichzeitig soll der Berliner Senatorin für Bildung, Sandra Scheeres, eine Petition mit 700 Unterschriften für ein entsprechendes Verkaufsverbot zugestellt werden.

Schon sechsjährige Jungen nehmen in Deutschland nur über Limonaden 5 kg Zucker pro Jahr zu sich; im Alter von 14 bis 17 Jahren sind es bereits 30 kg, so die Organisationen. Daher sollte das Trinken von Wasser gefördert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Trommeln für die Vorsorge

Heute startet der Darmkrebsmonat März. Die Botschaft ist eindeutig: Rechtzeitige Vorsorge hilft! Auch in der Praxis hat das Auswirkungen. mehr »

Schwarze Liste der gefährlichsten Bakterien

Gegen welche resistenten Bakterien müssen weltweit am dringlichsten neue Antibiotika entwickelt werden? 70 Experten aus der ganzen Welt haben hierzu Stellung genommen. Das Ergebnis hat die WHO jetzt als Liste publiziert. mehr »

Die zwei Gesichter eines B-Vitamins

Fördern Folat und Folsäure das Darmkrebs-Wachstum oder schützen sie davor? Antworten auf diese Fragen fallen komplex aus. mehr »