Ärzte Zeitung, 20.08.2012

8. November

nutritionDay in Kliniken gegen Mangelernährung

BAD HOMBURG (eb). Am 8. November, dem nutritionDay, werden Daten zu Krankenhäusern und zum Ernährungsstatus der Patienten erhoben. D

adurch können die Kliniken ihre Ergebnisse mit den anonymisierten Daten anderer Einrichtungen vergleichen und Verbesserungen planen, etwa durch Einsatz von Trink- und Supplementnahrung.

Gut ein Viertel aller Patienten seien bei der Klinikaufnahme mangelernährt, während ihres Aufenthaltes verschlechtere sich ihr Ernährungszustand oft weiter, teilt das Unternehmen Fresenius Kabi mit.

Mangelernährung begünstige Stürze, und verlängere die Liegezeiten.

www.nutritionday.org.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Diabetes-Risiken sind alarmierend häufig

Mehr als 21.000 Passanten in Einkaufszentren haben in den vergangenen zehn Jahren bei der Aktion "Gesünder unter 7" ihr Diabetes-Risiko abklären lassen. Die Ergebnisse sind dramatisch. mehr »

"Man schafft viel"

Anja Junker ist "Ärztin ohne Grenzen": Vier Einsätze in Afrika und Südamerika hat die 43-Jährige für die Organisation absolviert. Manche brachten sie an die Grenze der Erschöpfung. mehr »

Lösung für Hygienemuffel

Ärzte in Kliniken sind anscheinend oft größere Hygienemuffel als ihre Patienten. Denn sie desinfizieren sich seltener die Hände – gerade in sensiblen Bereichen. mehr »