Ärzte Zeitung, 26.11.2015

Ernährung

Deutschland schiebt Genmais Riegel vor

BERLIN. Laut Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ist das Ziel, in Deutschland ein flächendeckendes Anbauverbot für Genmais durchzusetzen, "vorerst erreicht".

Ende September habe das Ministerium die EU-Kommission aufgefordert, Deutschland im Rahmen der dafür vorgesehenen Opt-out-Richtlinie bei Anbauzulassungen für gentechnisch veränderte Pflanzen auszunehmen.

Betroffene Unternehmen hätten fristgemäß keine Einwände dagegen vorgebracht. Aktuell stünden nur Anbauzulassungen für die gentechnisch veränderte Mais-Sorte 1507 an.

Anbauzulassungen für weitere transgene Pflanzen seien in der EU nicht gestellt und "bis auf weiteres auch nicht zu erwarten", so das Ministerium. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »