Ärzte Zeitung, 20.04.2004

Auszeichnungen für zwei große Internisten

WIESBADEN (ug). Zwei verdiente Internisten wurden auf der Eröffnungsveranstaltung des Internistenkongresses in Wiesbaden ausgezeichnet.

Professor Werner Creutzfeldt aus Göttingen hat die Gustav-von-Bergmann-Medaille bekommen, mit der die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) Mitglieder für ihr Lebenswerk ehrt. Diese Medaille sei die höchste Auszeichnung der DGIM, so Kongreß-Präsident Professor Ulrich R. Fölsch. Creutzfeldt war bis zu seiner Emeritierung 1992 Direktor der Abteilung für Gastroenterologie und Endokrinologie der Medizinischen Klinik der Universität Göttingen.

Zum Ehrenmitglied wurde Professor Volker Diehl aus Köln ernannt. Diehl war bis zu seiner Emeritierung im November 2003 Direktor der Medizinischen Klinik I der Universität Köln. Der Hämatologe und Onkologe sei "einer der herausragendsten Internisten unserer Zeit mit hohem internationalem Ansehen", so Fölsch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »