Ärzte Zeitung, 25.05.2004

Preis für Film gegen Genitalverstümmelung

Der 81jährige Senegalese Sembene Ousmane hat für den Film "Moolaadé" gegen Genitalverstümmelung bei Frauen in Afrika den Preis "Un Certain Regard" des Filmfestivals in Cannes erhalten. Dies teilte die Jury der offiziellen Festivalreihe am Samstag mit. "Moolaadé" war der einzige afrikanische Film im Festivalprogramm.

Nebenpreise der Sektion "Un Certain Regard" gingen an die (deutsch mitproduzierte) Dreiecksgeschichte "Whisky" von Juan Pablo Rebella und Pablo Stoll aus Uruguay sowie an den afghanischen Film "Terres et cendres" von Atiq Rahimi.

Der US-Regisseur Michael Moore hat für das Anti-Bush-Manifest "Fahrenheit 9/11" als erster Dokumentarfilmer die Goldene Palme des Filmfestivals in Cannes gewonnen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Events (705)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »