Ärzte Zeitung, 20.07.2004

Hohe Ehrung für Auerswald

Bremens Kammerpräsidentin erhält Paracelsus-Medaille

BREMEN (cben). Die höchste Auszeichnung der deutschen Ärzteschaft hat jetzt Dr. Ursula Auerswald, Präsidentin der Bremer Ärztekammer erhalten.

Mit der Verleihung der Paracelsus-Medaille würdigte die Bundesärztekammer die Verdienste Auerswalds vor allem in ihrem berufspolitischen Engagement und ihrem Einsatz für eine patientengerechte Medizin. "Mit Ursula Auerswald erhält eine hochangesehene Persönlichkeit die Paracelsus-Medaille, die sich in der Ärzteschaft und weit darüber hinaus große Sympathien erworben hat", sagte Jörg-Dietrich Hoppe, Präsident der Bundesärztekammer, bei der Überreichung der Auszeichnung.

Würdigte das große Engagement von Ursula Auerswald: BÄK-Chef Jörg-Dietrich Hoppe. Foto: cben

Auerswald, die auch Vizepräsidentin der Bundesärztekammer ist, engagiert sich vor allem für die Belange der Palliativ- und der Notfallmedizin. Die seit 1988 in Bremen niedergelassene Anästhesistin ist Mitbegründerin der unabhängigen Patientenberatung an der Weser und Gründerin des Patientenforums der Bundesärztekammer. Neben diesem Engagement ficht die engagierte Medizinerin vehement gegen die Bürokratisierung des Arztberufes.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »