Ärzte Zeitung, 20.07.2004

Hohe Ehrung für Auerswald

Bremens Kammerpräsidentin erhält Paracelsus-Medaille

BREMEN (cben). Die höchste Auszeichnung der deutschen Ärzteschaft hat jetzt Dr. Ursula Auerswald, Präsidentin der Bremer Ärztekammer erhalten.

Mit der Verleihung der Paracelsus-Medaille würdigte die Bundesärztekammer die Verdienste Auerswalds vor allem in ihrem berufspolitischen Engagement und ihrem Einsatz für eine patientengerechte Medizin. "Mit Ursula Auerswald erhält eine hochangesehene Persönlichkeit die Paracelsus-Medaille, die sich in der Ärzteschaft und weit darüber hinaus große Sympathien erworben hat", sagte Jörg-Dietrich Hoppe, Präsident der Bundesärztekammer, bei der Überreichung der Auszeichnung.

Würdigte das große Engagement von Ursula Auerswald: BÄK-Chef Jörg-Dietrich Hoppe. Foto: cben

Auerswald, die auch Vizepräsidentin der Bundesärztekammer ist, engagiert sich vor allem für die Belange der Palliativ- und der Notfallmedizin. Die seit 1988 in Bremen niedergelassene Anästhesistin ist Mitbegründerin der unabhängigen Patientenberatung an der Weser und Gründerin des Patientenforums der Bundesärztekammer. Neben diesem Engagement ficht die engagierte Medizinerin vehement gegen die Bürokratisierung des Arztberufes.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »