Ärzte Zeitung, 05.10.2004

Preis für Forschung zur Brustkrebs-Genese

Schmidt-Matthiesen-Preis wurde an junge Aachener Wissenschaftlerin vergeben

NEU-ISENBURG (eb). Der Schmidt-Matthiesen-Preis für innovative Ansätze zum Verständnis und zur Behandlung bei malignen gynäkologischen Tumoren ist in diesem Jahr an Dr. Martina Breidenbach aus Aachen vergeben worden.

Die Forscherin hat nachgewiesen, daß bei Brustkrebszellen im Gegensatz zu gesundem Gewebe das Enzym Heparanase überexprimiert wird. Das Enzym ist essentiell für die Tumorinvasion. Übergeben wurde der vom Unternehmen Pfizer gestiftete und mit 8000 Euro dotierte Preis vor kurzem beim Gynäkologen-Kongreß in Hamburg von der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »