Ärzte Zeitung, 04.11.2004

Bambis für Anti-Aids-Engagement

Elton John, Nelson Mandela und Jürgen Schrempp erhalten Burda-Medienpreise

MÜNCHEN (dpa). Für seinen Kampf gegen die Immunschwäche Aids wird Sir Elton John mit dem Medienpreis Bambi geehrt. Der Popkünstler erhalte die Auszeichnung in der Kategorie "Charity", teilte die Hubert Burda Media in München mit.

Die Bambi-Gala ist am 18. November in Hamburg. In der Illustrierten "Gala" kündigte der Popstar an, er wolle seinen langjährigen Lebensgefährten David Furnish heiraten. "Wir haben noch keine festes Datum, und es wird sicherlich auch keine große öffentliche Trauung, aber ich möchte mit einem Eheversprechen mein Leben in seine Hände legen", sagte der 57jährige dem Blatt. "Ich bin so glücklich wie niemals zuvor."

Seit mehr als zehn Jahren setzt sich Sir Elton John gegen Aids ein. Er nutze seinen künstlerischen Erfolg und seine Popularität, um humanitäre Verantwortung zu übernehmen, unterstrich Burda. Über seine 1992 gegründete Elton John Aids Foundation, eine der weltgrößten Non-Profit-Organisationen im Kampf gegen Aids, habe er bisher mehr als 50 Millionen Dollar (umgerechnet knapp 40 Millionen Euro) gesammelt.

Die Mittel fließen in Projekte, die in 55 Ländern der Erde der Erforschung von Aids, der Aufklärung über die Krankheit und der menschenwürdigen Behandlung von HIV-Infizierten und Aidskranken dienen.

Für ihren Einsatz gegen Aids werden am 18. November im Hamburger "Theater im Hafen" auch Nelson Mandela und Jürgen Schrempp, Vorstandschef der DaimlerChrysler AG, mit einem Bambi ausgezeichnet. Verleger Hubert Burda hat den von ihm gestifteten Medienpreis Bambi in diesem Jahr dem internationalen Kampf gegen Aids gewidmet, um die öffentliche Aufmerksamkeit auf die weltweite Bedrohung zu lenken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »