Ärzte Zeitung, 04.03.2005

ZUR PERSON

Hohe Ehre für deutschen Arzt

Professor Erwin Kuntz aus Wetzlar ist eine besondere Ehrung zuteil geworden: Dem Hepatologen ist für seine "beispiellosen Verdienste" um medizinische Fortbildung in italienischen Kongreßstädten das große Verdienstkreuz der Republik Italien ("Ordine al Merito della Repubblica Italiana") verliehen worden.

Außerdem wurde ihm der Ehrentitel "Commendatore" zuerkannt. Diese Auszeichnung ist bisher nur 141mal verliehen worden, darunter waren nur wenige Bundesbürger wie etwa Formel-1-Pilot Michael Schumacher. Kuntz, der früher Chefarzt der Klinik II am Klinikum Wetzlar war, ist nach seinen Worten der einzige deutsche Arzt, der das deutsche und das italienische Verdienstkreuz erhalten hat. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »