Ärzte Zeitung, 12.04.2005

Hohe Ehrung für Waltraud Diekhaus

DORTMUND (iss). Die Generalsektretärin des Weltärztinnenbundes Dr. Waltraud Diekhaus hat das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse erhalten.

"Ich bewundere, wie Sie auf internationaler Ebene für bessere gesundheitliche Lebensbedingungen der Frauen eintreten und gleichzeitig versuchen, das Verständnis von Ärztinnen aus aller Welt füreinander zu fördern", sagte NRW-Gesundheits- ministerin Birgit Fischer (SPD).

Sie überreichte der Dortmunder Allgemeinmedizinerin die Auszeichnung. "Es geht Ihnen um den Kampf gegen Ungleichheit, Ungerechtigkeit, Unterdrückung und Bildungsrückstand von Frauen in aller Welt", so Fischer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »