Ärzte Zeitung, 12.04.2005

Hohe Ehrung für Waltraud Diekhaus

DORTMUND (iss). Die Generalsektretärin des Weltärztinnenbundes Dr. Waltraud Diekhaus hat das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse erhalten.

"Ich bewundere, wie Sie auf internationaler Ebene für bessere gesundheitliche Lebensbedingungen der Frauen eintreten und gleichzeitig versuchen, das Verständnis von Ärztinnen aus aller Welt füreinander zu fördern", sagte NRW-Gesundheits- ministerin Birgit Fischer (SPD).

Sie überreichte der Dortmunder Allgemeinmedizinerin die Auszeichnung. "Es geht Ihnen um den Kampf gegen Ungleichheit, Ungerechtigkeit, Unterdrückung und Bildungsrückstand von Frauen in aller Welt", so Fischer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »