Ärzte Zeitung, 14.04.2005

Forensiker mit Verdienstkreuz geehrt

BERLIN (ddp). Der Berliner Gerichtsmediziner Volkmar Schneider erhält das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse.

Berlins Gesundheitssenatorin Heidi Knake-Werner (PDS) hat gestern dem Direktor des Landesinstituts für gerichtliche und soziale Medizin die Auszeichnung überreicht. Knake-Werner würdigte die Ehrung als "Anerkennung für langjährige herausragende Leistungen als Gerichtsmediziner".

Schneider zeichnete den Angaben zufolge als medizinischer Sachverständiger in seiner Dienstzeit für mehr als 40 000 gerichtliche Obduktionen verantwortlich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »