Ärzte Zeitung, 21.04.2005

Emscher-Lippe vergibt Preis für Medizintechnik

KÖLN (akr). Die Paracelsus Apotheke aus Castrop-Rauxel und die Gladbecker Heim Medizintechnik GmbH haben den Preis für Gesundheitswirtschaft Emscher-Lippe erhalten.

Mit der Auszeichnung wollen der Kreis Recklinghausen, Gelsenkirchen und Bottrop die Gesundheitswirtschaft in der Region stärken.

Die Paracelsus Apotheke erhielt den Preis für ein Verfahren zur individuellen Arzneimittelversorgung von Patienten in Altenheimen. Dabei füllt ein computergesteuerter Automat Medikamente in Tütchen für die Versorgung bis zu einer Woche im voraus ab.

In die Datenbank können auch Veränderungen der Medikation eingegeben werden. "Dadurch sinkt die Fehlerquote bei der Arzneimittelabgabe, und das Pflegepersonal wird entlastet", teilten die Preisstifter mit.

Die Heim Medizintechnik GmbH hat ein Verfahren entwickelt, mit dem die Trennung von Blut in Erythrozytenkonzentrat und Plasma durch Schwerkraft möglich ist. Das Verfahren ist auch in Krisengebieten etwa bei Bluttransfusionen einsetzbar, in denen es keine medizinische Infrastruktur gibt. Beide Unternehmen erhielten 6500 Euro Preisgeld.

Ob die Auszeichnung auch im kommenden Jahr vergeben wird, steht noch nicht fest.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »