Ärzte Zeitung, 04.10.2005

Hochdruckliga schreibt erneut Preise aus

HEIDELBERG (eb). Die Deutsche Hochdruckliga verleiht auch 2005 den Franz-Gross-Wissenschaftspreis für besondere Verdienste auf dem Gebiet der Hochdruckforschung sowie weitere Preise.

Der Franz-Gross-Wissenschaftspreis ist mit 7500 Euro dotiert. Die Auszeichnung für hervorragende Leistungen auf dem Gebiete der experimentellen oder klinischen Forschung zur Hypertonie wird am 23. November auf dem 29. Wissenschaftlichen Jahreskongreß der Deutschen Hochdruckliga verliehen.

Zudem wird der Dieter-Klaus-Förderpreis 2005 vergeben. Bewerbungen bitte bis zum gleichen Datum. Dieses Datum gilt auch für den Forschungspreis Dr. Adabert Buding 2005. Zudem wird noch der Forschungspreis Adipositas und Hypertonie 2005 vergeben. Vorschläge sollen bis zum 10. Oktober gemacht werden.

Deutsche Hochdruckliga, Berliner Str. 46, 69120 Heidelberg

Topics
Schlagworte
Events (701)
Organisationen
DHL (298)
Krankheiten
Adipositas (2965)
Bluthochdruck (3159)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »