Ärzte Zeitung, 21.11.2005

Bronze Award für sächsisches Diabetesmodell

DRESDEN (dür). Erfolg und Innovationsgeist eines Betreuungsmodells für Diabetespatienten in Sachsen haben Teilnehmer der Gipfelkonferenz der Disease Management Association of America (DMAA) mit dem Bronze Award ausgezeichnet.

Die Jurymitglieder in San Diego fanden die Ergebnisse des Diabetes-Projektes - es lief von 1999 bis 2002 - überzeugend: Gelobt wurde unter anderen die erfolgreiche Kooperation zwischen Haus- und Fachärzten.

Professor Jan Schulze, Chef der Landesärztekammer freut sich über die Auszeichnung der US-Kollegen. Er bedauert jedoch, daß das Projekt bei den Politikern in Sachsen kein Echo fand - das Modell wurde durch ein Disease-Management-Programm (DMP) ersetzt.

Das DMP überzeugte die Jury nicht. Ihr Kommentar: "No innovation!"

Lesen Sie dazu auch:
Gute Noten von US-Kollegen für Diabetesmodell aus Sachsen

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »