Ärzte Zeitung, 18.01.2006

Fischer-Dieskau erhält den "B.Z."-Kulturpreis

Der Sänger Dietrich Fischer-Dieskau wird am 24. Januar mit dem "B.Z."-Kulturpreis ausgezeichnet. Er stehe als erster Preisträger bei der diesjährigen Verleihung fast, teilte das Medienhaus Axel Springer am Montag mit.

Die "New York Times" hatte den gebürtigen Berliner als "den besten Liedsänger der Welt" bezeichnet. Der 80jährige sang an allen großen Opernbühnen und Konzerthäusern der Welt. 1993 verabschiedete er sich von der Bühne, unterrichtet und dirigiert aber weiterhin.

Mit dem Preis würdigt die Berliner Boulevardzeitung "B.Z." in diesem Jahr zum 15. Mal "herausragende Leistungen" von Künstlern. Im vergangenen Jahr wurden unter anderem der Bariton Thomas Quasthoff, der Regisseur und Schauspieler Michael "Bully" Herbig und die Schauspielerin Brigitte Mira ausgezeichnet. Zur Gala in der Ullstein-Halle des Axel-Springer-Hauses werden 600 Gäste erwartet. (dpa)

Topics
Schlagworte
Events (705)
Organisationen
New York Times (221)
Personen
Axel Springer (25)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »