Ärzte Zeitung, 18.01.2006

Fischer-Dieskau erhält den "B.Z."-Kulturpreis

Der Sänger Dietrich Fischer-Dieskau wird am 24. Januar mit dem "B.Z."-Kulturpreis ausgezeichnet. Er stehe als erster Preisträger bei der diesjährigen Verleihung fast, teilte das Medienhaus Axel Springer am Montag mit.

Die "New York Times" hatte den gebürtigen Berliner als "den besten Liedsänger der Welt" bezeichnet. Der 80jährige sang an allen großen Opernbühnen und Konzerthäusern der Welt. 1993 verabschiedete er sich von der Bühne, unterrichtet und dirigiert aber weiterhin.

Mit dem Preis würdigt die Berliner Boulevardzeitung "B.Z." in diesem Jahr zum 15. Mal "herausragende Leistungen" von Künstlern. Im vergangenen Jahr wurden unter anderem der Bariton Thomas Quasthoff, der Regisseur und Schauspieler Michael "Bully" Herbig und die Schauspielerin Brigitte Mira ausgezeichnet. Zur Gala in der Ullstein-Halle des Axel-Springer-Hauses werden 600 Gäste erwartet. (dpa)

Topics
Schlagworte
Events (705)
Organisationen
New York Times (220)
Personen
Axel Springer (25)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »