Ärzte Zeitung, 24.01.2006

Innovationspreis für Fresenius

FRANKFURT/MAIN (dpa). Der Dialyse-Spezialist Fresenius Medical Care (Bad Homburg) hat den Innovationspreis der deutschen Wirtschaft bekommen. Er siegte in der Kategorie Großunternehmen.

Fresenius überzeugte die Jury mit einem Dialysegerät, das das Blut nierenkranker Menschen schneller und schonender reinigt. Zudem verringere es die Kosten einer Blutwäsche um fast ein Drittel. Mit dem Gerät sei möglicherweise auch eine Behandlung zu Hause zu verwirklichen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »