Ärzte Zeitung, 24.01.2006

Medienpreis 2005 für Pop-Star Bono

BADEN-BADEN (ddp.vwd). Der irische Rockstar Bono wird wegen seines Engagements für Afrika heute abend mit dem Deutschen Medienpreis 2005 ausgezeichnet.

"Bono ist ein Kreuzritter im Dienste Afrikas, der seinen Ruhm und Erfolg nutzt, um den Menschen auf dem Kontinent zu helfen", sagte der Preisstifter und Media-Control-Chef Karlheinz Kögel. Er wird dem 45jährigen die Auszeichnung in Baden-Baden überreichen.

Die Laudatio hält Joschka Fischer. Bono bewege Politiker und Wirtschaftsführer und spreche über die Notsituation in Afrika in einer Sprache, die "für alle verständlich" sei, heißt es in der Begründung der Jury aus deutschen Chefredakteuren.

Topics
Schlagworte
Events (702)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »