Ärzte Zeitung, 24.01.2006

Medienpreis 2005 für Pop-Star Bono

BADEN-BADEN (ddp.vwd). Der irische Rockstar Bono wird wegen seines Engagements für Afrika heute abend mit dem Deutschen Medienpreis 2005 ausgezeichnet.

"Bono ist ein Kreuzritter im Dienste Afrikas, der seinen Ruhm und Erfolg nutzt, um den Menschen auf dem Kontinent zu helfen", sagte der Preisstifter und Media-Control-Chef Karlheinz Kögel. Er wird dem 45jährigen die Auszeichnung in Baden-Baden überreichen.

Die Laudatio hält Joschka Fischer. Bono bewege Politiker und Wirtschaftsführer und spreche über die Notsituation in Afrika in einer Sprache, die "für alle verständlich" sei, heißt es in der Begründung der Jury aus deutschen Chefredakteuren.

Topics
Schlagworte
Events (701)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »