Ärzte Zeitung, 26.04.2006

Präventionspreis für Sportärztin

Programm gegen Übergewicht bei Kindern entwickelt

WIESBADEN (eb). Interventionsprogramme können das Körpergewicht und den Blutdruck übergewichtiger Kinder im Grundschulalter senken und ihre körperliche Leistungsfähigkeit steigern. Dies belegen Untersuchungen von Dr. Christine Graf von der Deutschen Sporthochschule Köln.

Beim Internistenkongreß hat die Sportmedizinerin dafür den Präventionspreis der Gesellschaft erhalten. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert. 40 übergewichtige Kinder nahmen an einem 30wöchigen Interventionsprogramm teil: Die Kinder kochten zweimal wöchentlich unter Anleitung und trieben 60 bis 90 Minuten Sport. Die Eltern konnten sich an Elternabenden informieren. Mit dem Programm nahmen die Kinder weniger zu als Kinder ohne Programm.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »