Ärzte Zeitung, 04.05.2006

500 000 US-Dollar für Forschungen zur Ernährung

MÜNCHEN (dpa). Professor Berthold Koletzko erhält für seine Arbeiten den mit 500 000 US-Dollar dotierten Forschungspreis der Bristol-Myers-Squibb-Foundation in New York. Das teilt die Ludwig-Maximilians-Universität in München mit.

Der Mediziner leitet die Abteilung Stoffwechselstörungen und Ernährungsmedizin am von Haunerschen Kinderspital der Universität. Er und seine Mitarbeiter erforschen, wie sich die Ernährung in Schwangerschaft und Säuglingszeit auf Diabetes, Allergien und geistige Leistungsfähigkeit im Erwachsenenalter auswirkt. Die Forscher suchen zudem nach Risikofaktoren für die Entstehung von Übergewicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »