Ärzte Zeitung, 06.07.2006

Stiftungspreis für Herzforschung

FRANKFURT AM MAIN (eb). Auch 2006 vergibt die Deutsche Stiftung für Herzforschung wieder den August Wilhelm und Lieselotte Becht-Forschungspreis.

Damit werden wissenschaftlich hochwertige und zugleich patientennahe Arbeiten auf dem Gebiet der Herz-Kreislauf-Krankheiten ausgezeichnet. Der mit 15 000 Euro dotierte Preis wird an in Deutschland tätige Wissenschaftler vergeben, die das 40. Lebensjahr noch nicht überschritten haben. Bewerbungen werden bis 24. Juli angenommen.

Bewerbungen an: Deutsche Stiftung für Herzforschung e. V., Vogtstraße 50, 60322 Frankfurt am Main. Weitere Infos im Internet unter: www.herzstiftung.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »