Ärzte Zeitung, 01.09.2006

Auszeichnung für Engagement in der Schmerzmedizin

FRANKFURT AM MAIN (eb). Mundipharma ist mit dem Praxis-Preis 2006 der Zeitschrift "Der Kassenarzt" ausgezeichnet worden. Das Unternehmen wurde damit für seine flexible Schmerztherapie mit Palladon® (Hydromorphon) und sein Engagement in der Schmerz- und Palliativmedizin ausgezeichnet.

Mit dem Preis werde die Entwicklung eines Stufe-III-Opioids gewürdigt, dessen Effektivität und Verträglichkeit in vielen Studien belegt worden sei, so Kassenarzt-Chefredakteur Dr. Ralf Stölting zur Preisverleihung. Das Medikament werde unabhängig vom Cytochrom-P450-Enzymsystem verstoffwechselt, die Gefahr von Interaktionen mit anderen Pharmaka sei dadurch minimiert.

Das Unternehmen fördert zudem die Schmerz- und Palliativmedizin mit Fortbildungsangeboten. So hat Mundipharma an der Universität Bochum eine Stiftungsprofessur für Palliativmedizin und eine Stiftungsprofessur für Schmerztherapie errichtet. Jährlich vergibt das Unternehmen den Förderpreis der Palliativmedizin und weiter wurde 2003 das Forschungsprojekt "Schmerzfreise Krankenhaus" implementiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »