Ärzte Zeitung, 31.10.2006

"Menschen für Menschen" - Stiftung geehrt

ADDIS ABEBA (dpa). Der äthiopische Präsident Girma Wolde-Giorgis hat den Schauspieler Karlheinz Böhm und dessen Stiftung "Menschen für Menschen" für ihr 25jähriges Engagement in Äthiopien geehrt.

In der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba sagte Wolde-Giorgis, die Stiftung zeige seinem Volk seit 25 Jahren, wie auch in größter Armut durch harte Arbeit Fortschritte erzielt werden können. Am 30. Oktober 1981 war Böhm nach einer Wette in der ZDF-Sendung "Wetten, daß..?" erstmals nach Äthiopien geflogen.

Topics
Schlagworte
Events (705)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »