Mittwoch, 20. August 2014
Ärzte Zeitung online, 07.07.2009

Deutsches Team gewinnt Roboter-Hockey-WM

FREIBURG (dpa). Das Team "Brainstormers Icebots" aus Deutschland hat die erste Weltmeisterschaft im Roboter-Hockey gewonnen. Beim Wettbewerb RoboCup 2009 in Graz besiegte die gemeinsame Mannschaft aus Freiburg und Osnabrück ihre Gegner aus Kairo, wie die Universität Freiburg am Montag mitteilte.

Das Forscherteam mit Mitgliedern der Universitäten beider Städte habe zuvor bereits fünfmal den Weltmeistertitel im Roboterfußball gewonnen.

Beim RoboCup 2009, bei dem Roboter aus der ganzen Welt auch Fußball spielten, hatten vier deutsche Wissenschaftler-Teams aus Bremen, Bonn, Darmstadt und Stuttgart auch Titel in einzelnen Roboterfußball-Disziplinen errungen. 2300 Teilnehmer aus 44 Ländern waren bei dem Wettbewerb dabei.

www.robocup2009.org

|
Topics
Schlagworte
Events (701)
Organisationen
Uni Freiburg (217)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Prognos-Studie: Ärzte könnten zwei Milliarden Euro mehr erwirtschaften

Die Honorarverhandlungen versprechen Spannung: Während die KBV fünf Milliarden mehr fordert, kommt eine von den Kassen beauftragte Studie zum Ergebnis: Zwei Milliarden Euro könnten eingespart werden - wenn Ärzte effizienter arbeiten würden. mehr »

Kinderlähmung: Polio-Mutation durchbricht Impfschutz

Die Poliomyelitis bleibt ein weltweites Problem: Jetzt haben Forscher ein mutiertes Virus isoliert, das den Schutz durch Impfungen erheblich unterlaufen kann. Das Virus kann auch für Deutschland ein Problem werden. mehr »

Verdachtsfälle: Ebola - Schreckgespenst in Europa

08:26 Großalarm in Berlin: Ein Ebola-Verdacht hat in einem Jobcenter für Wirbel gesorgt. Auch in Belgien und Spanien gab es Verdachtsfälle. In Westafrika steigt die Zahl der Todesopfer weiter. Die WHO empfiehlt Reiseverbote für Verdachtspatienten. mehr »