Donnerstag, 24. April 2014
Ärzte Zeitung online, 07.07.2009

Deutsches Team gewinnt Roboter-Hockey-WM

FREIBURG (dpa). Das Team "Brainstormers Icebots" aus Deutschland hat die erste Weltmeisterschaft im Roboter-Hockey gewonnen. Beim Wettbewerb RoboCup 2009 in Graz besiegte die gemeinsame Mannschaft aus Freiburg und Osnabrück ihre Gegner aus Kairo, wie die Universität Freiburg am Montag mitteilte.

Das Forscherteam mit Mitgliedern der Universitäten beider Städte habe zuvor bereits fünfmal den Weltmeistertitel im Roboterfußball gewonnen.

Beim RoboCup 2009, bei dem Roboter aus der ganzen Welt auch Fußball spielten, hatten vier deutsche Wissenschaftler-Teams aus Bremen, Bonn, Darmstadt und Stuttgart auch Titel in einzelnen Roboterfußball-Disziplinen errungen. 2300 Teilnehmer aus 44 Ländern waren bei dem Wettbewerb dabei.

www.robocup2009.org

|
Topics
Schlagworte
Events (701)
Organisationen
Uni Freiburg (209)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Hautkrebs: Schützt viel Sonne vor Melanomen?

Es scheint paradox: Wer von Kind an häufig in der Sonne ist, hat offenbar ein geringes Melanomrisiko. Das zeigt eine deutsche Fall-Kontroll-Studie. mehr »

Rechte verletzt?: VdK will bessere Pflege einklagen

Die Zustände in Pflegeheimen verletzen die Grundrechte vieler Bewohner, findet der VdK - und kündigt Klage beim Bundesverfassungs­gericht an. Damit will der Sozialverband auch den Politikern beim Thema Pflege Beine machen. Der Gang vor Gericht stößt in der Politik auf ein geteiltes Echo. mehr »

Bessere Leistungen, weniger Geld: Kardiologie unter Druck

Das DRG-System wirke sich fatal auf die kardiologischen Abteilungen in den Kliniken aus, beklagen die Kardiologen auf ihrer Jahrestagung in Mannheim - und rechnen vor: Für identische oder bessere Leistungen gebe es 2014 zehn Prozent weniger Geld als im Vorjahr. mehr »