Ärzte Zeitung, 05.03.2012

Highlights 1984

EDV gegen höhere Arzneikosten

EDV gegen höhere Arzneikosten

Dortmund, 11. Januar 1984. Erstmals werden die Rezeptdaten von 400.000 Versicherten im Raum Dortmund in einem Modellprojekt von Krankenkassen, KV Westfalen-Lippe und Apothekerverband EDV-technisch erfasst.

Damit werden aktuell Arzneimittelkonsum und -kosten sowie deren Entwicklung je Versicherten ermittelt.

Das Projekt sei "längst überfällig", so Bundesarbeitsminister Norbert Blüm, denn die pharmazeutische Industrie habe sich die "Goldmedaille für Preissteigerungen" verdient. Im Jahr 1983 waren die Arzneimittelpreise um 5,8 Prozent gestiegen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »